Kalenderproduktion

Erstmal weltweit ... Kalenderliebe bei Alte Mühlen und Bauernhäusern

13:30Daniela Skrzypczak

Es ist eine fotografische Kalender Rundreise durch ländliche Alltagskultur, Fachwerkhäuser und Mühlen der vergangenen 500 Jahre im größten Freilichtmuseum Deutschlands dem LWL-Freilichtmuseum Detmold. Wow und ich bin immer noch happy, happy, happy den vor mir liegt nun der WELTWEIT ALLERERSTE KALENDER und dazu mit meinen Fotos.


Hätte mir vor einem 3/4 Jahr jemand gesagt das aus einem Instagram Spaziergang und einer Blogparade "Faszinierende Kulturerlebnisse"von Tanja Praske eine Kalenderidee wird, hi hi ich hätte gesagt "nie und nimmer". Aber bereits schon bei den Reaktionen auf meinen Instagram Fotos (Instagram Walk) merkte ich das hohe Interesse an dieser "alten Geschichte". Also die dicken Kameras packen und ich tauchte über Wochen in den Herbst in`s Freilichtmuseum Museum Detmold ein. Es enstanden über die Wochen zirka 1200 Fotos, nach Sichtung und Bildbearbeitung blieben dann cirka 200 Fotos übrig. 

Da ich natürlich wusste das ich zur Umsetzung des Kalenders die Freigabe der Museumsleitung benötigte schrieb ich eine nette Email an die Museumsleitung des Detmolder Freilichtmuseum (natürlich mit der Hoffnung das ich den Kalender umsetzen darf) und erhielt auch schnell eine Rückantwort. Holla und Freudensprünge .... ja ich durfte die Fotos zur Kalenderproduktion verwenden. Dafür nochmals ein ganz, ganz dickes "Dankeschön" an die Geschäftsführung des Detmolder Museums. 

Nun hatte ich zwar die Freigabe, aber gleichzeitig wollte ich nicht die Druckkosten zur Produktion übernehmen und genau da lass ich von der neuen Self-Publisher-Plattform CALVENDO. Also schaute ich mir die Plattform näher an (Kalender in ordentlicher Druckqualität, Kalender selbst erstellen, Autoren nutzen die Online-Plattform kostenfrei und erhalten bei jeder eingehenden Bestellung bis zu 30 Prozent der Einnahmen und zusätzlich eine Marktplatzfunktion durch Vergabe einer ISBN-Nummer). Der wichtigste Punkt für mich, Calvendo holt sich von den Fotografen allein und auschließlich die Rechte zur Nutzung als Kalender auf der Calvendo-Plattform. Von der weitverbreiteten Praxis, sich bei dieser Gelegenheit gleich sämtliche Rechte an sämtlichen Nutzungsformen einzuholen, hat man sich schlauerweise zurückgehalten. GENAU DAS WAS ICH GESUCHT HABE!

Nun lagen vor mir immer noch 200 Fotos, benötigen würde ich aber nur 12 Fotos für den Kalender, also was macht Frau, man schaut gemeinsam mit Freunden die Fotos und lässt entscheiden welche Fotos zum WELTWEIT ALLERERSTE KALENDER des Freilichtmuseum Museum Detmold genommen werden sollen. Ja und die Entscheidungen vielen eigentlich recht eindeutig aus. 

Hier ist nun die Kalenderliebe und ab sofort im Handel in den Grössen DIN A4 + D3 für Euch Alle und natürlich auch Buchhandel erhältlich. Im Spätherbst wird es dann die englische Version des Kalenders geben, damit wir auch den Rest der Welt diese einmaligen Fachwerkhäuser, Mühlen und Geschichten der vergangenen 500 Jahre zeigen können und somit die absolute Reise - und Entdeckerlust wecken können.

Freilichtmuseum Detmold, LWL Museum Detmold



Freilichtmuseum Detmold, LWL Museum Detmold


Freilichtmuseum Detmold, LWL Museum Detmold

Freilichtmuseum Detmold, LWL Museum Detmold

Freilichtmuseum Detmold, LWL Museum Detmold

Damit aber noch nicht genug mit der KALENDERLIEBE wer noch Lust hat das Serengeti Mara Ökosystem kennen zu lernen und damit eine Reise zu den Tieren in Afrika machen möchte, sollte unbedingt bei den bekannten Wildlife Fotografen und Buchautoren Uwe Skrzypczak vorbei schauen. Denn da warten auf Euch 11 einmalige Kalender von AFRIKA mit atemberaubenden Fotoszenen aus Afrika.

Wenn Du auch in Zukunft meine fotografischen Erlebnisse mit erleben möchtest und dabei die Fotos geniessen möchtest, kannst Du über den RSS-Feed, Facebook, Twitter, InstagramGoogle+ oder Pinterest auf dem Laufenden bleiben.

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentare

  1. Wow klasse Fotos, ich glaube diesen werde ich meiner Frau bestellen. Wir haben das Freilichtmuseum bereits selbst schon besucht und waren begeistert.
    Herzliche Grüsse sendet
    Karl Meier

    AntwortenLöschen

Danke für Ihren Kommentar.

Instagram Liebe

Kontaktformular